Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


You are here:

Home Teaching Courses WS 2005/2006 Eingebettete Systeme

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Homepage des Kurses "Eingebettete Systeme" im WS 05/06

There are no translations available.

Zeit und Ort

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort
Wöchentlich Dienstag
OH14, E23
Wöchentlich Mittwochs
HG2, HS6


Kommentar

Eingebettete Systeme sind Systeme, bei denen eine Informationsverarbeitung in eine Umgebung eingebettet ist und bei denen die Informationsverarbeitung vielfach überhaupt nicht wahrgenommen wird. Beispiele hierfür sind informationsverbeitende Systeme in Fahrzeugen (Autos, Flugzeugen, Eisenbahnen), in der Mobilkommunikation und in der Fertigungstechnik. Die Informationsverbeitung in diesen Systemen hat eine Reihe von weitgehend ähnlichen Anforderungen zu erfüllen: dazu gehören insbesondere die Verlässlichkeit, die Berücksichtigung von Zeitschranken und die Effizienz der Realisierung. Gemäß einer Vielzahl von Vorhersagen werden eingebettete Systeme in der Zukunft einen Großteil der Anwendungen der Informationsverarbeitung ausmachen. In der Vorlesung werden die Grundzüge solcher Systeme vermittelt. Die Vorlesung behandelt insbesondere: - Spezifikationssprachen für eingebettete Systeme - Hardware eingebetteter Systeme - Realzeitsysteme und Middleware - Implementierung eingebetteter Systeme mittels Hardware/Software Codesign - Validierung

In den Übungen wird der Entwurf eingebetteter Systeme exemplarisch auf der Basis von hierarchischen Zustandsautomaten sowie von Lego-Mindstorm-Robotern erprobt.


Literatur

Die Vorlesung richtet sich nach dem Buch "Peter Marwedel: Embeddded System Design", welches bei Kluwer Academic Publishers im November 2003 und bei Springer im Dezember 2005 zu einem günstigeren Preis erschienen ist . Von diesem Buch gibt es eine größere Anzahl von Exemplaren in der Lehrbuchsammlung der Bibliothek. Die angekündigte deutsche Auflage wird erst im Frühjahr 2006 erscheinen. Studierende, die Schwierigkeiten mit der englischen Sprache haben, können ergänzend das deutschsprachige Skriptum der letzten Vorlesung "Prozessrechnertechnik" verwenden. Die Folien sind hier zu beziehen.


Übungen

Informationen zu den Übungen sind nicht mehr verfügbar.


Bemerkung

  • Für Studierende nach den neuen Prüfungsordnungen:

    Studierende können zu dieser Lehrveranstaltung einen Leistungsnachweis erwerben oder eine Fachprüfung ablegen.
    Leistungsnachweise über den erfolgreichen Besuch von Vorlesung und Übungen werden erteilt, sofern die Studierenden die von den Veranstaltern festgelegten Kriterien für eine erfolgreiche Bearbeitung der Übungsaufgaben erfüllen.
    Eine Fachprüfung kann in Form einer Klausur am Ende des Semesters abgelegt werden. Für die Klausur wird in Absprache mit den Studierenden ein Wiederholungstermin festgelegt werden. Vorlesung und Übung werden insgesamt 9 Leistungspunkte zugeordnet.
  • Für Studierende nach den alten Prüfungsordnungen:
    • Für ("Kern"-) Informatiker: Aufgrund eines Beschlusses des Prüfungsausschusses gilt die Vorlesung als eine Praktische Stammvorlesung im Sinne der "alten" Prüfungsordnung für Informatik. Damit ist es also beispielsweise möglich, "Eingebettete Systeme" mit "Rechnerarchitektur" oder "Betriebssysteme" in einer Prüfung "Informatik II" zu kombinieren. Alternativ ist es möglich, "Prozessrechnertechnik" als Spezialvorlesung zum Gegenstand einer Prüfung "Informatik III" zu machen. Vom Stoff her enthalten die Veranstaltungen "Eingebettete Systeme" und Prozessrechnertechnik" ähnlichen Stoff, so dass es möglich ist, sich den Stoff einer Prüfung über "Prozessrechnertechnik" mittels eines Besuchs der Veranstaltung "Eingebettete Systeme" anzueignen. Ausgeschlossen ist jedoch, sowohl eine Prüfung unter dem Titel "Eingebettete Systeme" in "Informatik II" als auch eine Prüfung unter dem Titel "Prozessrechnertechnik" in "Informatik III" abzulegen.
    • Für Angewandte Informatiker: Es ist weiterhin möglich, sich über die Wahlpflichtveranstaltung "Prozessrechnertechnik" prüfen zu lassen. Auch hier kann eine Vorbereitung mittels Besuchs der Vorlesung "Eingebettete Systeme" erfolgen.

Für rechtlich verbindliche Auskünfte ist das Prüfungsamt zuständig.


Veranstalter

Nachname Vorname E-mail Fakultät
Univ.-Prof. Dr. Marwedel
Peter peter.marwedel udo.edu Informatik (04)
Sirocic Birgit sirocic ls12.cs.uni-dortmund.de Informatik (04)