Sprungmarken

Service navigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Informatik 12

Überblick

Der Lehrstuhl Informatik 12 ist innerhalb der Fakultät für Informatik zuständig für die gesamte Ausbildung und den größten Teil der Forschung zu Eingebetteten Systemen und der Technischen Informatik. Unter Eingebetteten Systemen versteht man dabei informationsverarbeitende Systeme, die in ein umgebendes technisches System eingebettet sind. Dazu gehören informationsverarbeitende Systeme in Fahrzeugen (Auto, Flugzeugen usw.), in intelligenten Häusern, in der Telekommunikation und in der Produktion. Nach der Umgestaltung praktisch aller Büros durch den Einsatz von Informationsverarbeitung wird nunmehr ein entsprechender Einfluss auf alle technischen Systeme erwartet. Der Lehrstuhl Informatik 12 möchte Studierende in die Lage versetzen, Eingebettete Systeme zu beurteilen und zu entwickeln. Darüber hinaus sollen Studierende die Plattformen, auf denen Informatikanwendungen entwickelt werden können, verstehen und anwenden können. Der Lehrstuhl will außerdem durch Forschungsbeiträge das Wissen im Bereich Eingebetteter Systeme erweitern und dieses Wissen in konkreten Projekten nutzbar machen.

Der Lehrstuhl wurde 1989 gegründet und besteht inzwischen aus folgenden Arbeitsgruppen:



Arbeitsgruppe
Eingebettete Systemsoftware
(Prof. Spinczyk)
Arbeitsgruppe
Entwurfsautomatisierung für Eingebettete Systeme
(Prof. Chen / Prof. Marwedel)
Arbeitsgruppe
Mustererkennung in Eingebetteten Systemen
(Prof. Fink)
Lehrstuhl 12
Die Mitarbeiter des Lehrstuhls Informatik 12 im Juni 2015